Category Archives: Gruppen

26Apr/21
Stammeslogo

Covid-19 – Stillstand bei den Pfadfindern? – nicht ganz!

Seit November 2020 sind uns Präsensgruppenstunden mehr oder weniger verboten (je nach der 7-Tage Inzidenz des Landkreies Roth), die heißt aber nicht Stillstand in den Gruppen. Vor allem die älteren Gruppen treffen sich regelmäßig zur Gruppenstunde. Trotzdem hoffen wir im Sommer wieder etwas Normalität in der Jugendarbeit zu finden. Sobald es wieder los geht, wird dies über die Gruppenleiter kommuniziert. Selbstverständlich geben wir auch auch Bescheid wenn wir wieder eine neue Gruppe für die Klassen 1 und 2 starten können.

Hier noch eine kurzer Online-Bericht der Haie:
Wegen der aktuellen Lage haben wir Haie unsere Gruppenstunden auf Zoom verschoben. Man denkt sich vielleicht, was können denn Pfadfinder denn online machen? Es gibt sogar mehrere Varianten. Von online zu spielen, sich zu unterhalten, Spaß zu haben oder zum Thema Pfadfinder Knoten zu machen, Pfadfinderwissen durch ein Quiz zu lernen/wiederholen oder sich durch Quiz über generelle Themen z.B. Länder zu informieren. Selbstverständlich ersetzt eine Onlinestunde nicht eine reale, aber sie machen dennoch Spaß und man bleibt in diesen Zeiten in Kontakt.

23Sep/20

Nachtrag: Sippenausflug der Haie in den Kletterwald Straßmühle

Nachdem uns letztes Jahr das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, ging es also heuer mit den Fahrrädern zum Kletterwald Straßmühle. Nach einer kurzweiligen Einweisung in die (Corona)-Regeln und Ausrüstung tasteten wir uns an die verschiedenen, unterschiedlich schweren Parcours ran. Wer behauptet, dass Haie nur im Wasser eine gute Figur abgeben hat sich getäuscht! So hatten sich auch einige an den Henkerssteig auf gut 12m Höhe gewagt. Ein schöner Ausflug, welchen wir abschließend mit gemeinsamen Eis essen beendet hatten.

Text: Christian Schröppel
Bilder: Christian Schröppel

21Sep/20

Die neue Pfadfindergruppe startet erst Frühjahr 2021

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie gelten für uns sehr strenge Hygienemaßnahmen. Da es im Winter ohne großen Freiraum draußen noch schwieriger wird, hat sich der Stamm St. Wolfgang dazu entschlossen, die geplante neue Meute statt September erst im Frühjahr 2021 zu starten.

Sollten Sie Interesse an einer Pfadfindergruppe haben kontaktieren Sie hier die Stammesführung.

03Jul/20

Nachtrag: Gruppenfreizeit der Eisvögel nach Christelried – März 2020

Bis Freitag Nachmittag stand nicht fest, ob und wie die erste gemeinsame Wochenendfahrt der Sippe Eisvögel stattfindet. Nach etlichem Hin und Her ist die Entscheidung gefallen!

Wir werden uns nicht vom Coronavirus abhalten lassen und fahren gemeinsam nach Christelried. Wegen des Virus bieten die Eltern an uns mit dem Auto zu fahren. Trotz dieses Luxus wird aber nicht auf das Anhajken verzichtet. Wir schlagen uns mit Karte und Kompass durch die Wälder und werden am Haus mit einem warmen Abendessen begrüßt. Es steht uns ein aufregendes Wochenende bevor.

Ob es die einfache Ausstattung in Christelried oder die ungewohnte Umgebung ist, die Kinder stehen vor vielen neuen Herausforderungen.

Zum Glück spielt das Wetter mit und wir können am Samstag ganz viel draußen sein. Da werden Taschen gebatikt, Kothen aufgebaut und Capture the Flag im Christelrieder Wald gespielt. Am Abend im Fackelschein werden die letzten Wölflinge der Gruppe in die Sippenstufe aufgenommen. Mehrere gemeinsame Werfwolfrunden im Lampenschein dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Und damit neigt sich die Fahrt auch schon wieder dem Ende zu. Zwei Herausforderungen stehen uns aber noch bevor: Das Haus und den Platz einschließlich der Plumpsklos putzten und den Weg zum Treffpunkt mit den Eltern finden und laufen. Durch wunderschönen Sonnenschein und Buchenwälder geht es heimwärts. Stolz auf den gemeisterten Weg und erschöpft von dem vollen Wochenende erreichen wir die Eltern und beenden unsere erste Sippenfahrt.

Text: Franziska Reinhold
Bilder: Johanna Nerreter

10Dez/19

Können wir mal ’ne Fahrt selbst planen? Sippenfahrt der Haie nach Stiefvater

Ende Oktober sind wir unserer Sippe nach Stiefvater gefahren. Stiefvater ist der Name eines kleines Blockhüttendorfes nahe Coburg. Da wir nicht so viele waren sind wir nicht mit den Öffentlichen gefahren, sondern mit einem geliehenen Kleinbus. Mit bester Disney-Unterhaltung erreichten wir also die Blockhütte und räumten erstmal unsere Sachen ein.

Die Hütte war zwar nicht sonderlich groß, bot mit der kleinen Küche und dem Platz unterm Dach aber eine willkommene Atmosphäre. An diesem Wochenende lag eigentlich alles komplett in unserer Hand. Endlich mal! Freitagabend gingen wir einkaufen, kochten über die Fahrt selbst und planten ebenfalls das Programm. Das Wetter meinte es gut mit uns (T-Shirt Ende September!) und wir konnten viele Spiele draußen machen. Räuber & Gendarm bot sich auf dem Gelände genauso gut an, wie das klassische Dreibockspiel im nahegelegenen Wald. Auch an den Abenden wurde fleißig gezockt z.B. Poker, Siedler, SET oder Activity, dem die Gruppenleiter sehr unverdient gewonnen haben.

Am Sonntag ging es nach dem Kaiserschmarrn zum Frühstück, dem Putzen und der Andacht zum Thema Zeit wieder mit unserem Bus nach Hause. Nach „Allzeit-Bereit“ im Abschlusskreis endete eine ganz entspannte Fahrt.